Berufliches Schulzentrum, Wetzlar

Lernen

  • Die landschaftlich bevorzugte Lage auf einem Höhenrücken mit ausgedehnten Grünflächen im Norden und Nordwesten bzw. einer Waldlandschaft im Westen sind Grundlage für den Entwurf. Aus diesem Grund wurde der Standort für die beiden Schulen an der im Westen auf dem ehmaligen Sportplatz des Planungsgebietes gewählt. Ein Campus mit zwei Baukörperkonfigurationen definiert den Städtebau: Auf der Nord-Süd-Achse, zueinander versetzt, bilden die beiden Volumina einen großzügigen Vorplatz im Süden. Im Norden entsteht durch einen portikusähnlichen schlanken Baukörper, eine klar definierte Raumkante mit einer Erholungsfläche (Park) als Pendant zum eher urbanen Vorplatz im Süden. Diese Parklandschaft mit Liegewiesen, Bänken und unterschiedlichen Vegetationen öffnet den Blick in die reizvolle Landschaft der Umgebung.

Informationen

Realisierungswettbewerb
Berufliches Schulzentrum Wetzlar, Deutschland - 2012
(nichtoffen)

Art:
Neubau Berufsschulzentrum für zwei Schulen

Nutzfläche:
17.000 m² (+Sporthalle 2.800 m²)