Gewerbeareal am Pfaffengrund, Heidelberg

Städtebau

  • Zurzeit stellt sich der Betrachtungsraum für das Gewerbe- und Industriegebiet Pfaffengrund als eine städtebaulich und nutzungstechnisch ambivalente Struktur dar. Ursache dafür sind sowohl eine unzureichende Erschließung auf Grund von großflächigen Nutzungseinheiten wie auch eine mangelhafte Ausnutzung der Flächenpotentiale „dazwischen“.

    Ziel ist es, ein Gewerbegebiet mit einem verträglichen Nebeneinander von vielfältigen Nutzungen in Zusammenhang mit einer erkennbaren städtebaulichen Struktur zu schaffen. Dabei spricht die Gestaltung der öffentlichen Räume nicht nur als Verbesserung des Erscheinungsbildes von Straßenräumen und der Aufwertung von „Adressen“ eine wichtige Rolle, sondern auch als Anbot, die Straßen als Raum für Begegnung und Aufenthalt zurück bzw. neuzugewinnen. Landschaftliche und ökologische Ziele sind nicht Beiwerk, sondern als naturnahes Grün bzw. als Ausgleich für hohe Bodenversiegelung wesentlicher Teil der Planung.

Informationen

Wettbewerb
Am Pfaffengrund, Heidelberg, Deutschland - 2013

Art:
Neustrukturierung eines Gewerbeareals