Haus Maderbacher, Grossau

Wohnen

  • Metamorphose eines Hauses aus den sechziger Jahren. Es befindet sich auf einem Hang, der den Blick über die Ortschaft und hinüber in die unverbaute Landschaft frei gibt. Die ursprüngliche Dachform: unsäglich, zwei gegeneinander verschnittene Pultdächer. Durch den Umbau eines davon – das hangseitige – abgetragen und ersetzt durch eine überdachte Terrasse mit phänomenaler Weitsicht. Trickreich die Materialisierung: ein haushohes Stahlgerüst als zweite Schicht, das den fragwürdigen Zubau eines Wintergartens in den Hintergrund drängt, ihn relativiert.

    Aussenraumgestaltung:
    Gartenseitig, dem natürlichen Geländeverlauf angepasst, zwei Atrien – die obere Terrasse als Meditationsraum mit Wassertreppe, – die untere Terrasse als Fitnessbereich mit Schwimmbecken.

    Innenraumgestaltung:
    Schaffung großzügiger Raumfluchten durch Entfernen von Zwischenwänden und Türen, einheitliche Bodenbeläge (anthrazitfarbener Schiefer), kräftige Farbgestaltung der Wände.

Informationen

Art:
Umbau eines bestehenden Einfamilienhauses aus den 60er Jahren

Nutzfläche:
245 m²

Freifläche:
650 m²

Planungsbeginn:
1997

Fertigstellung:
2005