Heiligkreuz Areal, Mainz

Städtebau

  • Der Kernbereich des Quartiers ist von zwei unabhängig voneinander funktionierenden Ringstraßen erschlossen. Es bestehen ausreichend Parkmöglichkeiten für Besucherstellplätze unter der Allee. Großzügige Gehwegbreiten ermöglichen unterschiedliche Erschliessungsformen für das Hochparterre der Wohnungen. Die zentrale gelegene begrünte West-Ost-Achse dient als Rückgrat und gliedernde Freiraumverbindung. Großzügige Wiesenflächen und wegbegleitende Erdmodellierungen generieren öffentliche Bereiche zum Verweilen und Spielen. Der Charakter dieses Grünzugs ist extensiver Ausgeprägt als die Grünflächen der zentralen Plätze. Der zentrale Grünzug ist für die Feuerwehr befahrbar. Vielfältig bespielbare intensive Grünflächen und Quartiersplätze im Zentrum der verkehrsberuhigten Zonen beleben das Heiligkreuz-Areal. Um sie herum finden sich Nahversorgung, Dienstleistungen, Gastronomie, öffentlichen Einrichtungen und Wohnen. Kleinere urbane Plätze dienen zB. am Kita-Standort im Osten als Dreh- und Angelpunkte, zwischen öffentlichen Nutzungen und wichtigen neuen Wegeverbindungen.

Informationen

Wettbewerb
Heiligkreuzareal, Mainz, Deutschland - 2015
(1.Preis)

Art:
Miet- & Eigentumswohnungen, KITA,
Hotel/Studentenheim, Einzelhandel, Stadtteilzentrum

Auslober:
Stadtwerke Mainz AG

Projektareal:
ca. 32 ha

Planungsbeginn:
2015