Wohnhausanlage Aspern, Wien

Wohnen

  • Differenzierte Baukörper führen zu unterschiedlichen Gebäudetypologien beziehungsweise einer Vielfalt des Wohnens:

    Hallentyp
    Süd- und Westwohnungen mit Blick in den Straßenraum; Ostwohnungen gartenbezogen. Der Hallentyp mit zweihüftig situierten Geschosswohnungen ab dem Hochparterre ist lichtdurchflutet.
    Dachverglasungselemente in Verbindung mit Lufträumen und stirnseitige Verglasung führen das Licht ins Innere. Zusätzlich bietet die Halle die Möglichkeit von gemeinschaftlichen Nutzungen und ist ein Ort, wo Kommunikation ermöglicht bzw. initiiert wird. Im Erdgeschoss westseitig sind nutzungsneutrale Räume (Büros, Ateliers, kleine Geschäfte etc.) zuschaltbar zu den Wohnungen oder getrennt verwendbar.

    Spännertyp
    im Süden:durchgesteckte Südwohnungen – Mit Blick in den Straßenraum
    zur Einkaufsstraße Nutzungsoffene Bereiche im 1.OG sind entweder als Büroflächen oder als Wohnungen nutzbar.
    Im Norden: durchgesteckte Südwohnungen mit Blick in den Hof bzw. über Balkone und Veranden zum Inneren Platz.

    Punkthaus
    Westwohnungen mit Gartenbezug, Ostwohnungen mit Blick in den Straßenraum
    Nutzungszentrale Zonen sind im Erdgeschoss geplant. Sie sind mit den Wohnungen
    Vernetzbar (Wohnen + Arbeiten) oder als separate Büros oder Geschäftsflächen nutzbar.

Informationen

Bauträgerwettbewerb
Wohnhausanlage Aspern, Wien, Austria - 2012